Generation Kunduz – der Krieg der Anderen

Generation Kunduz – the war of the others

Kino // 90 min

Crew
Preise Festivals
Links - Infos - Trailer
  • Script & Director / Camera: Martin Gerner, Resa Asarshahab, Ali Husseini, Karim Amin, Aziz Delta // 
Editor: M. Gerner, Ole Heller // Music: Stefan Döring // Sounddesign: Karl Atteln // Producer: Martin Gerner


  • DEFA-Förderpreis der 54. Dok-Leipzig“…herausragender deutscher Dokumentarfilm“ // 16. Filmfest Augenweide-Filmfest/ Schleswig-Holstein „…bester langer Dokumentarfilm.“ // 18. Shanghai TV Festival Magnolia MIDA Award, sowie den Grand Prix der Documentary Jury.

The story of five young Afghans in Kunduz, a city in the Afghan war: Mirwais, 10 years old, who talks of war and peace like an adult. Nazanin, a local reporter who fights for women`s rights while wearing a burka. Hasib, a student, who dreams of free and fair elections. Ghulam and Khatera, who are shooting a film in the middle of the armed conflict. A look into the minds of a young generation which lives in fear of Taliban attacks and the consequences of the foreign military`s presence. Daily life suddenly switching to disrupting realities. Nonetheless, all five pro- tagonists dream of a better society, like their counterparts in the Arab world. But will the wishes of these young Afghans be heard?

Kunduz ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Norden Afghanistans. 2001 fiel die Stadt erst nach Gegenwehr der Taliban an die Nordallianz, die für die US-Intervention am Boden kämpfte. Die Internationale Schutztruppe ISAF baute hier ihr erstes Lager außerhalb von Kabul. Bis 2006 blieb es relativ ruhig. Das Wiedererstarken  bewaffneter Regierungsgegner und der Truppenausbau von NATO, US- und afghanischen Streitkräften machen Kunduz seitdem zu einem zunehmend umkämpften Schauplatz. 2009 befahl ein deutscher Offizier hier die Bombardierung zweier von Taliban entführter Tanklaster. Mindestens 90 Menschen kamen dabei ums Leben.
Bis heute fehlt ein authentisches Bild von den Menschen in Kunduz. Unser Team hat deshalb den direkten Kontakt mit der Bevölkerung vor Ort gesucht, ohne Begleitung durch Militär

GENERATION KUNDUZ erzählt die Geschichte von fünf jungen Afghanen: Mirwais, 10 Jahre und noch ein Kind, redet über Krieg und Frieden fast wie ein Erwachsener. Nazanin, eine Lokalreporterin, kämpft für Gleichberechtigung obwohl sie die Burka tragen muss. Hasib, Student mit Baseballmütze, träumt von freien und fairen Wahlen. Ghulam und Khatera drehen einen Spielfilm, mitten im bewaffneten Konflikt. Einblick in die Seelenlage einer jungen Generation, die zwischen Taliban und ausländischem Militär aufwächst und sich nach einer offenen Gesellschaft sehnt, einem arabischen Frühling am Hindukusch. Aber ständig ist ihr Aufbruch in Gefahr, gerät der Alltag zur Gratwanderung. Aus Normalität wird verstörende Wirklichkeit. Geschichten so bedrückend wie Mut machend.

@