Premiere am 25.6.2017 Filmfest München: TV-Event Thriller „Harter Brocken II“ // ARD/Degeto

 Deutschland 2017 // Regie: Florian Baxmayer // Premiere auf Münchner Filmfest 25.6.2017 in der Reihe Neues Deutsches Fernsehen // Ort: HFF & Gasteig

Nach dem Erfolg des ARD-Thrillers „Harter Brocken“ im letzten Jahr ( der vom Kollegen Ali N. Askin vertont wurde) folgt nun die Fortsetzung für die ich die Musik sowie einen Song geschrieben und aufgenommen habe. Das spannende und originelle Drehbuch stammt von Grimme-Preisträger Holger Karsten Schmidt. Gedreht wurde im Harz mit einem feinen und prominent besetzten Ensemble. Die Produktionsfirma ist H & V. Hier Bilder vom Set beim Drehstart…(-> Hier gehts zumTrailer)

Harter Brocken 2 Set Foto heiner-anna-frankDrehstart im Harz - Harter Bocken 2

Die Mandolinen und Gitarren-Aufnahmen stammen von dem versierten Markus Segschneider, die Gesangaufnahmen von der Sängerin Melane mit der auch wieder ein schöner kurzer Song In Zusammenarbeit mit der wunderbaren Sängerin und Songwriterin Verena Guido entstanden. Verena spielte mir auch die Solo-Violine ein. Ein Sendetermin für „Harter Brocken 2“ steht zur Zeit noch nicht fest ( vermutlich zum Ende des Jahres).

Cast
Crew
Produktion
Presse ( Ankündigung)
Story
  • Anja Kling // Alwara Höfels // Aljoscha Stadelmann // Anna Fischer // Moritz Führmann // Joseph Ostendorf // Stephan Grossmann // Johannes Krisch // Michael Klammer // Matthias Bundschuh

  • Buch: Holger Karsten Schmidt // Regie: Florian Baxmeyer // Kamera: Peter Joachim Krause // Ton: Michael Hemmerling // Schnitt: Jan Ruschke // Musik: Stefan Döring // Szenenbild: Olivier Meidinger // Ausstattung: Graziella Tomasi, Stefan Scheurich, Frank Jankowski // Besetzung: Marc Schötteldreier // Mischung: CineSound / Karsten Ray

  • Produktionsfirma: H & V Entertainment // Produzent: André Zoch // Producer Vitus Reinbold // Redaktion/ARD Degeto: Diane Wurzschmitt

  • Nach dem erfolgreichen ersten Film „Harter Brocken“ mit 7,53 Millionen Zuschauern haben am 6. April 2016 die Dreharbeiten für einen zweiten Krimi im Harz begonnen. Unter dem Arbeitstitel „Harter Brocken 2: Die Kronzeugin“ hat erneut Aljoscha Stadelmann die Rolle des tiefgründigen, aber nicht eben treffsicheren Polizisten Frank Koops übernommen, der es in seinem neuesten Fall mit schießwütigen Kriminellen und korrupten Polizisten aufnehmen muss, um eine Kronzeugin zu schützen. Anna Fischer ist seine Kollegin Mette Vogt und Moritz Führmann der Postbote und gute Kumpel Heiner. In weiteren Rollen spielen unter anderem Alwara Höfels, Johannes Krisch, Stephan Grossmann, Michael Klammer, Matthias Bundschuh, Joseph Ostendorf und Anja Kling. Gedreht wird in St. Andreasberg und Umgebung. „Harter Brocken 2“ ist eine Produktion der H&V Entertainment (Produzent André Zoch, Producer Vitus Reinbold) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Das Drehbuch stammt erneut von Holger Karsten Schmidt, Regie führt Florian Baxmeyer. Die Redaktion liegt bei Diane Wurzschmitt (ARD Degeto).

  • Frank Koops (Aljoscha Stadelmann) genießt in seiner abgelegenen Polizeistation im Harz den wenig ereignisreichen Alltag und versucht zusammen mit seiner Kollegin Mette Vogt (Anna Fischer) seine Treffsicherheit am Schießstand zu verbessern. Mitten in ein routiniertes Halma-Spiel mit dem Postboten Heiner (Moritz Führmann) platzt seine Jugendfreundin Christiane „Kuschel“ Kuschnereit (Anja Kling) in die Kneipe. Kuschel ist zusammen mit einem Kollegen vom LKA für den Schutz der wichtigen Kronzeugin Matilda Schönemann (Alwara Höfels) verantwortlich. Diese soll in der Verhandlung in Goslar gegen den serbischen Mafiaboss Petrovic (Josef Ostendorf) aussagen. Kuschel weiß, dass Koops Land und Leute wie seine Westentasche kennt und bittet ihn, ihr zu helfen. Doch leider gibt es mehrere gekaufte Maulwürfe in den eigenen Reihen. Im Auftrag des Mafiabosses wird am nächsten Tag das Versteck im Harz überfallen. In einem heftigen Schusswechsel kommen alle Anwesenden um, auch die vermeintliche Kronzeugin, die sich jedoch als Beamtin entpuppt. Einzig Koops hat vor den Verrätern, die nun die Ermittlungen übernehmen, einen kleinen Vorsprung: Im Sterben hat ihm seine Jugendfreundin den wahren Aufenthaltsort der Zeugin anvertraut. Während Koops nicht mehr weiß, wem er trauen kann, sich aber als ahnungslosen Hinterwäldler ausgibt, arbeitet er fieberhaft an der Rettung der Zeugin.

Ausschnitt…

 

Ausschnitt Film-Song: „You never said you love me“ und Abspann…

Premierenfoto Filmfest München

@